Medizinischer Masseur

Christof Wynistorf ist medizinischer Masseur am Swiss Olympic Medical Center der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM, welche integriert ist in das Bundesamt für Sport BASPO. Aufgrund eines Unfalls, der ihm das Augenlicht kostete, konnte Christof Wynistorf nicht mehr als Landmaschinenmechaniker arbeiten. Nach einer Umschulung zum medizinischen Masseur fand er eine Anstellung beim Swiss Olympic Medical Center des BASPO.

In seiner täglichen Arbeit hat Christof Wynistorf viele technische Hilfsmittel, beispielsweise eine Sprachausgabe am PC sowie eine Braille-Zeile, welche ihm erlauben, Dokumente und Mails zu lesen und Patientendossiers zu bearbeiten. Nebst der klassischen Massage wendet Christof Wynistorf auch Lymphdrainage, Sport- und Bindegewebsmassage und Hydrotherapie an. Diese Massagen helfen unter anderem Sportlern beim postoperativen Muskelaufbau, der Rekonvaleszenz und unterstützen bei regelmässiger Anwendung den Trainingsaufbau.

Beim Massieren nichts sehen zu können ist gemäss Christof Wynistorf sicher kein Nachteil. Er zieht seine Informationen zur Temperatur und Beschaffenheit der Haut, Härte der Muskulatur, Gleichmässigkeit von rechter und linker Seite und auch zur körperlichen Spannung der Patienten dabei rein aus seinen Händen.

Christof Wynistorf schätzt die Zusammenarbeit mit dem Sport, den Klienten und seinem Team und Umfeld sehr. Er arbeitet zu 80% am Swiss Olympic Medical Center und betreibt nebenbei eine eigene Praxis.

Letzte Änderung 20.04.2016

Zum Seitenanfang