Mitarbeiter Logistik

Michael Jenni ist Mitarbeiter Logistik und Dossierverwaltung beim Bundesamt für Justiz BJ des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements EJPD. Mit fünf Jahren hatte Michael Jenni eine schwere Krankheit, worauf er eine geschützte Schule besuchte. Später konnte er dank seinem Vater drei Wochen im BJ schnuppern und wurde danach angefragt, im Team zu bleiben.

Michael Jennis Vorgesetzter zeigte ihm zuerst alle Handlungsabläufe, danach setzte Michael diese um. Jeden Nachmittag kümmert sich Michael in der Materialausgabe um die Wünsche der Mitarbeiter/innen des Bundesamts für Justiz. Die Mitarbeitenden kommen mit einer Liste von benötigten Materialien und Michael holt diese aus den Regalen. Am meisten werden Druckerpatronen und Papier verlangt. Ein Überbleibsel seiner Krankheit sind feinmotorische Probleme, weshalb ihm beispielsweise das Abzählen von Blättern Mühe bereitet.

Zusätzlich ist er in der Dossierverwaltung tätig. Wenn ein dringendes Dokument benötigt wird, gibt der Vorgesetzte dieser Abteilung Michael Jenni den dazugehörigen Auftrag. Michael holt danach die gewünschten Dossiers aus dem Regal und bringt sie zum zuständigen Sachbearbeiter. Teilweise werden auch alte Fälle neu aufgerollt und wieder gebraucht. Diskretion im Umgang mit solchen Dokumenten ist sehr wichtig.

Michael Jenni erhält sehr viel Unterstützung von seinen Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen und seinem Chef. Ihm gefällt die Arbeit als Mitarbeiter in der Logistik sehr gut. Falls er nicht zwingend einen neuen Job suchen muss, würde er gerne im BJ bleiben. Die Arbeit mit den Menschen, die Michael umgeben, macht ihn einfach sehr glücklich.

Letzte Änderung 30.11.2016

Zum Seitenanfang